Archives for posts with tag: Installationen

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Natur-Installation“Schicksal”  (2013), Marina di Pietrasanta, Italien, Foto von Ebi de Boer

 

Bei den Spaziergängen des ausklingenden Herbstes findet man sie wieder, an den nicht mehr aufgeräumten Stränden der Versilia, all die Sohlen.
Sohlen von Schuhen, groß und klein, aus Leder, Gummi, Holz oder Plastik, durch das Spiel der Wellen eigenständige Relikte des Meeres geworden.

One finds them again, during the falling autumn, at the at the beaches of the Versilia, which are no more tidied up, … all these soles.
Soles of shoes, small and large, made of leather, rubber, wood or plastic, become by the play of the waves autonomous relicts of the seas.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-nature-installation“Destiny”  (2013), Marina di Pietrasanta, Photo by Ebi de Boer

Wo kamen sie her und wo wollten sie hin?
Welche Frau, welcher Mann oder welches Kind waren Träger dieses Schuhwerks?
Welche Geschichten verbergen sie?

Where were they coming from and where were they going to?
Which woman, which man or which child was owner of this footwear?
Which stories do they hide in their bosom?

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-skulptur-installation

“Soulmosaic”  (1997-2004), Sven Rünger und Ebi de Boer, Installation Galerie Herold Bremen,
Foto von Sven Rünger

Press play


LONG IS THE WAY   JEHRO  

So unterschiedlich all die Sohlen, so unterschiedlich sind all die Schicksale dahinter. Irgendwann dann vereint in den Wassern der Meere, werden sie vereinzelt wieder angespült an den Ufern als Treibgut, gezeichnet vom Meer, geheimnisvoll.

So different are all these soles, so different are all the destinies behind them. Once being united together in the waters of the seas, than again being washed up alone on the coast as flotsam, marked by the sea, mysterious.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-installation -marble

“Souls”  (2007), Sven Rünger and Ebi de Boer, Installation in Herford, Germany, Photo by Sven Rünger

≤ ¥

_______________

Ebi de Boer ist eine Künstlerin, die ihre Kunst in Poesie und Skulptur in Pietrasanta, Italien, (eine kleine Stadt in der Versilia, die für ihre Marmorwerkstätten und Bronzegießereien bekannt ist) und in Ostfriesland, an der Nordsee, in Deutschland kreiert. Besuchen Sie ihre Webseite unter ebideboer.net

Ebi de Boer is an artist who makes her art, in poetry and sculpture, in Pietrasanta, Italy (a charming town in the Versilia known for its art marble laboratories and bronze foundries) and in Ostfriesland, at the North Sea, in Germany.
Visit her website, ebideboer.net

Advertisements

Auch wenn die Bronzezeit schon seit tausenden Jahren der Vergangenheit angehört, deren kostbaren Relikte wir immer wieder mit Freude in vielen Museen bestaunen können, wie zum Beispiel die Sonnenbarken im Dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen ist die Bronze selbst ein beliebtes Ausdrucksmittel  in der bildenden Kunst bis heute geblieben. In und um die kleine Stadt Pietrasanta in der nördlichen Toskana finden sich zum Beispiel zahlreiche Bronzegießereien, in denen nach Vorgaben von Künstlern Bronzeskulpturen in allen Größen für die ganze Welt gefertigt werden.

©Ebi-de-Boer-Kopenhagen-Bronze-Kunst

“Sun Barque,” (2010), National Museum Copenhagen ,
Photo by Ebi de Boer

The Bronze Age belongs to history for thousands of years now; its precious treasures can be admired in lots of museums, like the sun boats (pictured in the photo above) in the National Museum of Copenhagen. Bronze has been a favored medium in visual art since earliest times, and continues to be to the present. In and around the little town of Pietrasanta, in northern Tuscany, lots of bronze foundries can be found, where they produce bronze sculptures after artists’ models, in all imaginable sizes, for display the whole world over.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Bronze-Art-Sculpture

“Hinter dem Horizont geht es weiter”  (2012), Pietrasanta, Installation in Bronze  von Ebi de Boer

Hier sieht man eine kleine Mini-Skulptur, einen Bronzehasen in einer bronzenen Barke, der einer hoffnungsvollen Zukunft entgegenreist. Der Hase als Symbol der Antike für Lebenskraft, Wiedergeburt und Auferstehung entspricht in diesem goldenen Boot  einer geheimen Hoffnung, daß es hinter dem Horizont  immer weiter geht!

In the photos above, and below, are mini-sculptures: a bronze hare in a bronze boat, who is traveling towards a hopeful future. The hare is a symbol since ancient times for vitality, rebirth and resurrection; it corresponds in this golden boat to a secret hope, that beyond the horizon the world still goes on.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Bronze-Kunst-Skulptur

“Going on”  (2011), East Frisia, Bronze figures in painted wooden boats, installation by Ebi de Boer

Scroll right >>>>

Auch andere Wesen vertrauen auf eine  solche Verheißung und begeben sich mit auf die weite Reise.

Other beings also trust in such a promise and adjourn themselves to the long journey.

_________

Ebi de Boer ist eine Künstlerin, die ihre Kunst in Poesie und Skulptur in Pietrasanta, Italien, (eine kleine Stadt in der Versilia, die für ihre Marmorwerkstätten und Bronzegießereien bekannt ist) und in Ostfriesland, an der Nordsee, in Deutschland kreiert. Besuchen Sie ihre Webseite unter ebideboer.net

Ebi de Boer is an artist who makes her art, in poetry and sculpture, in Pietrasanta, Italy (a charming town in the Versilia known for its art marble laboratories and bronze foundries) and in Ostfriesland, at the North Sea, in Germany.
Visit her website, ebideboer.net

©-Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Bronze

“Wo diese Katze ist…”, (1997), Pietrasanta, Runen auf Holz mit Bronzeskulptur von Ebi de Boer

Schrift ist der sichtbare Ausdruck gesprochener Sprache. Wenn Schriftzeichen einst religiöser und kultureller Natur waren oder als Orakel dienten, entwickelten sie sich mehr und mehr zu Informationsträgern von Wissen und Geschichte oder dienen zur Bestätigung von Abmachungen oder Verträgen.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Marmor-Skulptur

“Ode an den Maikäfer”, (2001), Pietrasanta, Marmor mit eingefrästen Schriftzeichen von Ebi de Boer

 

Trotzdem berühren die Schriftbilder in uns alte Symbole der Menschheitskultur und faszinieren uns in ihrer Ästhetik.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Marmor-Kunst

“Odes”, (2007), Pietrasanta,  Letterforms etched in Carrara Marble
by Ebi de Boer

Writing is the visible expression of spoken language. If graphic characters have been perhaps once of a religious, cultural nature, or were serving as oracles; they became more and more information carriers for knowledge transfer, history, or the language of agreements. The graphic appearance of words touch in us old symbols of cultures, are appreciated for their esthetic presence.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Pescarella-Kunst

“Passaparola”, (2006), Studio Pescarella, Pietrasanta, Installation by Ebi de Boer

So verzauberte auch der Künstler Marco Nereo Rotelli mit seiner poetischen Schriftinstallation “LUX” diesen Winter die Stadt Pietrasanta.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Arte

In this way also the artist Marco Nereo Rotelli  enchanted with his poetic light installation “LUX” the town of Pietrasanta this winter.

________

Ebi de Boer ist eine Künstlerin, die ihre Kunst  in Pietrasanta, Italien, kreiert, (eine kleine Stadt in der Versilia, die für ihre Marmorwerkstätten und Bronzegießereien bekannt ist) und in Ostfriesland, an der Nordsee, in Deutschland. Besuchen Sie ihre  Webseite unter ebideboer.net

Ebi de Boer is an artist who makes her art in Pietrasanta, Italy (a charming town in the Versilia known for its art marble laboratories and bronze foundries) and in Ostfriesland, at the North Sea, in Germany.
Visit her website, ebideboer.net

µ ∫ ≤