©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-nature-photo“Was stimmt nicht?” “What is wrong?” (2014), Marina di Pietrasanta, Italien, Foto von Ebi de Boer

Ungewöhnlich warm war es im Februar in der Toskana, dem sonst kältestem Wintermonat des Jahres.
Temperaturen  um 20grad luden zu frühsommerlicher Bekleidung ein, und die Zeit der Anemonen, die das erste Licht des Jahres suchen, ist fast schon vorbei. Dagegen blühen schon die Mimosen, Kamelien, Orangen und Zitronen in aller Pracht. (Man darf für sie nur hoffen, daß nicht eine neue Kapriole “Winter” zurückkehrt!)

This February, it was unusually warm in Tuscany. Normally it is the coldest month of the year.
Temperature around 20 degrees Celsius ask for early summer clothing and the time of the anemones – looking for the first light of the year –  is almost finished. Mimosas, camelias, oranges and lemons are already in gorgeous bloom. (Let’s hope for them, that not other weather follies happens, and winter returns!)

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Natur-Klimawandel- Photographie“Frohe Zeiten der Mimosen”  (2014), Marina di Pietrasanta, Italien,
Foto von Ebi de Boer

Gleichzeitig gehen zwischendurch unvorstellbare Starkregen herunter, man spricht schon von Wasserbomben, die von der Erde nicht mehr aufgenommen werden können und die Berghänge der Versilia mit Straßen, Terrassen und Gebäuden ins Rutschen bringen.

At the same time torrential rainfalls occur – some already call them water bombs. The ground can’t absorb them anymore and thus the Versilian mountain side and with it streets, terraces and buidings starts sliding down.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Natur-Klimawandel-Foto
“Washed ashore”  (2013), Forte dei Marmi, Italy,
Ph
oto by Ebi de Boer

Tierwelten aus tropischen Gewässern wandern ein, und als wunderbare Kuriosität kann man in Tonfano (Versilia) Dattelpalmen (eigentliche Wüstenpflanzen) bewundern, die großflächig mit Kleinbiotopen aus blühenden Moospflanzen bedeckt sind, die man eher in Regenwäldern vermuten würde.

Animals from tropical regions have immigrated and in Tonfano (Versilia) you can, as a delightful curiosity, discover date palms (really desert plants) covered extensive with biotopes of blooming moss, you usually would see in rain forests.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-Natur-Biotop- Photographie
“Rainwood Life on Desert Trees”  (2014), Marina di Pietrasanta, Italy,
Photo
 by Ebi de Boer

Klimabedingte Katastrophen sind allenthalben gerade auf der auf der ganzen Erde festzustellen, extreme Wintereinbrüche im Osten der USA, extreme Trockenheit in Kalifornien, “Land unter” in Großbritannien und anderen Teilen Europas und immer wieder heftigste Stürme.

At the moment climate-induced catastrophies occur everywhere in the world, extreme onsets of winter in the east of the United States, excessive droughts in California, floodings in Great Britain and other parts of Europe and again and again severe storms.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-nature-world's end- photography “World’s End”  (2014), Marina di Pietrasanta, Italy, Photo by Ebi de Boer

Ob dieses Drama überhaupt noch zu stoppen ist, ist fraglich.
Und man fragt sich, welcher Art oder wie unbezahlbar und katastrophal “Kollateralschäden” für Natur oder Erde für alle sein müssen, bis menschliche Gesellschaften, Regierungen und die globale Wirtschaft endlich zu einem Umdenken mit dementsprechenden Handlungen zur Beschränkung des CO2 Ausstoßes umschwenken.

If this drama can actually be stopped remains to be seen.
The question is what type of disastrous and unaffordable ‘collateral damages’ for nature and this earth have to occur before human societies, governments and global economies at last change direction and start acting accordingly and limit CO2 emissions.

©Ebi-de-Boer-Pietrasanta-nature-global-warming-photo
“ HOPE, denn immer wieder geht die Sonne auf…”  (2014),
Marina di Pietrasanta, Italien,
Photo
 by Ebi de Boer

 

¥

_________
 How-to-leave-a-comment-on-this-blog  Comments / Kommentare  

Ich freue mich über Gedanken und Meinungen zu meinem Blog. Um einen Kommentar zu senden, klickt man auf den Titel des entsprechenden Beitrags, und ein Feld für Stellungnahmen öffnet sich am unteren Ende des Beitrags.

I welcome your thoughts and opinions. To leave a comment you must click on the individual post title – and a comment box appears at the bottom of the post.

Ebi de Boer ist eine Künstlerin, die ihre Kunst  in Poesie und Skulptur in Pietrasanta, Italien, (eine kleine Stadt in der Versilia, die für ihre Marmorwerkstätten und Bronzegießereien bekannt ist) und in Ostfriesland, an der Nordsee, in Deutschland kreiert. Besuchen Sie ihre Webseite unter ebideboer.net

Ebi de Boer is an artist who makes her art, in poetry and sculpture, in Pietrasanta, Italy (a charming town in the Versilia known for its art marble laboratories and bronze foundries) and in Ostfriesland, at the North Sea, in Germany. Visit her website, ebideboer.net

Archives / Archiv

Poetry         Fine Art Print        Marble         Bronze         Nature

 

Advertisements